Badminton
Substantiv, n:

Worttrennung:
Bad·min·ton, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈbɛtmɪntn̩], englisch: [ˈbædmɪntən]
Bedeutungen:
[1] Sport: Wettkampfvariante des Hobbysports Federball; ein sportliches Ballspiel, welches als Rückschlagspiel mit einem kleinen Federball, dem so genannten Shuttlecock und jeweils einem Badmintonschläger pro Person gespielt wird.
Herkunft:
von gleichbedeutend englisch badminton, dies Ende des 19. Jahrhunderts vom Namen des englischen Landsitzes des Duke of Beaufort aus der Grafschaft Gloucestershire mit dem Namen „Badminton“ abgeleitet
Synonyme:
[1] umgangssprachlich: Federball
Beispiele:
[1] Wer gerne Badminton spielt – und dies mit richtigen Federbällen, tut gut daran, sich nun ein ordentliches Vorratslager anzuschaffen. (focus.msn.de)
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch