Baldachin
Substantiv, m:

Worttrennung:
Bal·da·chin, Plural: Bal·da·chi·ne
Aussprache:
IPA [ˈbaldaxiːn]
Bedeutungen:
[1] Überdachung/Überspannung für Throne, Altäre, Betten oder Ähnliches
Herkunft:
im 14. Jahrhundert von italienisch baldacchino entlehnt. Darin steckt die italienische Bezeichnung der Stadt „Bagdad“: baldaccho, da die Stoffe für Baldachine aus dieser Stadt kamen.
Beispiele:
[1] „Der Papst verfolgte die Rede vom Balkon des Petersdoms aus, ein Baldachin schützte ihn vor dem leichten Regen.“
[1] „Über uns bauscht sich die Seide des Überwurfs als Baldachin.
[1] „Lambe ritt dann ohne Sattel auf einem Pferd, das ihm zur Verfügung gestellt wurde, während der König in einer Sänfte getragen wurde, die mit einem Baldachin und Vorhängen aus golddurchwirktem Stoff versehen war.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.038
Deutsch Wörterbuch