Bangbüx
Substantiv, f:

Worttrennung:
Bang·büx, Plural: Bang·bü·xen
Aussprache:
IPA [ˈbaŋˌbʏks]
Bedeutungen:
[1] norddeutsch, salopp, scherzhaft: furchtsame Person
Herkunft:
zu dem norddeutschen Adverb bange im Sinne von „ängstlich“ und dem niederdeutschen Substantiv Bux, Büxe im Sinne von Hose
Synonyme:
[1] Angsthase, Feigling, Hasenfuß, Hosenscheißer, Memme, Schisser, Trauminet (österreichisch)
Gegenwörter:
[1] Draufgänger
Beispiele:
[1] Du bist mir vielleicht eine Bangbüx!
[1] Wenn Mathilde eine Spinne sieht, mutiert sie zur Bangbüx.
[1] Meine Brüder sind echte Bangbüxen. Im Dunkeln zucken sie bei jedem Geräusch zusammen.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch