Bediensteter
Substantiv, adjektivische Deklination, m: Worttrennung:
Be·diens·te·ter, Plural: Be·diens·te·te
Aussprache:
IPA [bəˈdiːnstətɐ]
Bedeutungen:
[1] jemand, der gegen Bezahlung bestimmte Dienste erbringt
[2] jemand, der fest im öffentlichen Dienst beschäftigt ist
Herkunft:
Ableitung des Substantivs vom Adjektiv bedienstet durch Konversion
Synonyme:
[2] Staatsbediensteter
Beispiele:
[1] „Bei den Expeditionen kommen die Einheimischen auf zweifache Weise mit Meyer in Berührung: als seine Bediensteten (Träger, Diener und Führer) oder als Eigentümer von Nahrungsmitteln beziehungsweise von Land, das ihm für die Dauer seines Aufenthalts teilweise überlassen wird.“
[1] „Unser großer Agronom ist höchst unzufrieden mit den Herbergen, in denen er abstieg, sowie mit der Kleidung und dem Benehmen der Bediensteten, die ihm Essen brachten, das er angewidert beschreibt.“
[1] „Um 330 bringen vermutlich syrische Bedienstete das Christentum an den Hof von Aksum.“
[1] „Die Bediensteten werden das erledigen, wenn sie aufstehen.“
Deklinierte Form: Worttrennung:
Be·diens·te·ter
Aussprache:
IPA [bəˈdiːnstətɐ]
Grammatische Merkmale:
  • Genitiv Singular der starken Flexion des Substantivs Bedienstete
  • Dativ Singular der starken Flexion des Substantivs Bedienstete
  • Genitiv Plural der starken Flexion des Substantivs Bedienstete



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.033
Deutsch Wörterbuch