Befragung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Be·fra·gung, Plural: Be·fra·gun·gen
Aussprache:
IPA [bəˈfʁaːɡʊŋ]
Bedeutungen:
[1] das Stellen von Fragen an Zeugen oder Verdächtige zu einem Unfall oder einem Verbrechen
[2] das Stellen von Fragen an eine Gruppe von Personen, um Informationen über Einstellungen, Meinungen, Wissen und Verhaltensweisen zu gewinnen (wissenschaftliche Methode der Empirischen Sozialforschung)
Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs befragen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Synonyme:
[1] Verhör, Vernehmung
[2] Erhebung, Interview, Umfrage
Beispiele:
[1] „Die Befragung war Teil der Ermittlungen in einem Korruptionsskandal, der im Mai mit der Aussage des US-Geschäftsmanns Morris Talansky ins Rollen gekommen war.“
[2] „Das ergab eine Befragung des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag der 'Bild am Sonntag'.“
[2] „Nach der in meiner Befragung erkundeten öffentlichen Meinung zählen […] die Extremformen des Bergsteigens, Skifahrens, Snowboardens und Skatens, die unterschiedlichen Fallschirmsportarten, die Flugsportarten Gleitschirm-, Drachen- und Segelfliegen, die Wildwassersportarten, Formen des Tiefseetauchens wie Wracktauchen und Haitauchen, aber auch das Bahnsurfen und das Bungee-Jumping zu den meistgenannten spielerisch-sportlichen Betätigungen mit hohem Wagnischarakter.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch