Behelf
Substantiv, m:

Worttrennung:
Be·helf, Plural: Be·hel·fe
Aussprache:
IPA [bəˈhɛlf]
Bedeutungen:
[1] etwas, das man notgedrungen anstelle von etwas anderem, Besseren verwendet
[2] Österreich, Schweiz: Mittel, Werkzeug zur Arbeitserleichterung, Zielerreichung
Herkunft:
Ableitung des Substantivs durch Konversion des Stamms von behelfen
Synonyme:
[2] Hilfsmittel
Beispiele:
[1] Das Auto ist nur ein vorübergehender Behelf, weil unser Wagen in der Werkstatt ist.
[2] „Ein Laufbahnvergleich kann sich in der Regel nur auf wirklich festgestellte Laufbahnen beziehen und nicht auf Beförderungsrichtlinien, die sich die Stelle, die über Beförderungen zu entscheiden hat, als interner Behelf gegeben hat, ohne daß die Einhaltung dieser Richtlinien durchsetzbar wäre.“
[2] „Es muss sich also nicht unbedingt um Sachen handeln, die aus rein medizinischer Sicht als Behelf für einen Körperbehinderten geschaffen und verwendet werden […].“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch