Behinderung
Substantiv, f

Worttrennung:
Be·hin·de·rung, Plural: Be·hin·de·run·gen
Aussprache:
IPA [bəˈhɪndəʁʊŋ]
Bedeutungen:
[1] körperliche oder psychische Funktionsstörung einer Person, so dass sie von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweicht und daher ihre Teilhabe am Leben der Gesellschaft beeinträchtigt ist
[2] Maßnahme oder Ereignis, die dazu führt, dass etwas Beabsichtigtes nicht oder nur erschwert getan werden kann
Herkunft:
Ableitung eines Substantivs zum Stamm des Verbs behindern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Synonyme:
[1] Beeinträchtigung
Beispiele:
[1] Behinderungen führen in vielen Fällen dazu, dass jemand seinen Alltag nicht allein bewältigen kann.
[1] Die Inklusion an Schulen finden viele Menschen gut. Denn dann fühlen sich Kinder mit Behinderung weniger ausgeschlossen. Und Kinder ohne Behinderung lernen schon früh mit Menschen umzugehen, die eine Behinderung haben. Davon haben beide Seiten etwas.
[1] Seine Schwester Marie ist Lukas Rieger ganz besonders wichtig. […] Sie hat eine seltene Krankheit, die eine Behinderung zur Folge hat.
[2] Baustellen führen oft zu starken Behinderungen im Reiseverkehr.
[2] […] eine neue Aschewolke des Vulkans Eyjafjallajökull [sorgt] bereits am kommenden Montag, dem 17. Mai 2010, voraussichtlich für neue Behinderungen im europäischen Luftraum.
[2] Der öffentliche Nahverkehr wird weiträumig umgeleitet. […] Besonders Anwohner mussten deshalb Behinderungen hinnehmen.
[2] Bei Verstößen [gegen die Winterreifenpflicht] droht ein Bußgeld von 20 Euro, bei Behinderung Anderer 40 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.
[2] Ein Kurzschluss führte zum Stromausfall der Schweizer Bahnen. Bis heute Morgen gab es noch immer Behinderungen im Schweizer Bahnverkehr (SBB).
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch