Bekehrung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Be·keh·rung, Plural: Be·keh·run·gen
Aussprache:
IPA [bəˈkeːʁʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Aktivität, die jemanden dazu bringt, seinen Glauben/seine Überzeugung zu wechseln
[2] Wechsel des Glaubens/der Überzeugung
Herkunft:
mittelhochdeutsch bekērunge, vgl. althochdeutsch bikērida, belegt seit dem 10./11. Jahrhundert
Ableitung vom Stamm des Verbs bekehren mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Beispiele:
[1] „Den Priestern, die nach Afrika entsendet werden, ist nicht nur das Seelenheil der weißen Bevölkerung anvertraut, sondern auch die Bekehrung der Einheimischen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch