Beratung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Be·ra·tung, Plural: Be·ra·tun·gen
Aussprache:
IPA [bəˈʁaːtʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Auskunft einer Person oder Organisation für eine andere Person oder Organisation zu einem bestimmten Thema mit dem Ziel, einen Rat zu erteilen
[2] Zusammenkunft von Leuten, um Informationen zu einem Thema auszutauschen und dadurch zu Entscheidungen zu kommen
Herkunft:
Ableitung (Derivation) des Substantivs zum Stamm des Verbs beraten mit dem Suffix -ung als Derivatem (Ableitungsmorphem)
Synonyme:
[1] Aussprache, Besprechung, Dialog, Diskurs, Diskussion, Erörterung, Gespräch, Unterredung, Verhandlung
[2] Gipfeltreffen, Kolloquium, Konferenz, Kongress, Konvent, Konzil, Meeting, Parteitag, Plenum, Sitzung, Symposion/ Symposium, Tagung, Versammlung
Beispiele:
[1] In gesundheitlichen Fragen kann man Beratung von Ärzten oder Apothekern erhalten.
[1] Die Hilfesuchenden hofften, davon profitieren zu können, dass die Telefon-Beratung in Berlin nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Türkisch, Arabisch, Englisch und zur Not auch in weiteren Sprachen durchgeführt werden kann.
[1] An immer mehr Hochschulen bieten Jura-Studenten eine Rechtsberatung gratis an. Das bekannteste Projekt: die "Refugee Law Clinic" in Gießen. Auch in Köln soll eine Beratung für Ausländer- und Asylrecht entstehen.
[1, 2] Sie zogen sich zur Beratung zurück.
[2] „Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am Mittwoch seine Beratung über die Nachtflüge vom neuen Hauptstadtflughafen fortgesetzt.“
Redewendungen:
[2] das Gericht zieht sich zur Beratung zurück (hinter verschlossenen Türen tagen/sich beraten)
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch