Berg
Substantiv, m:

Worttrennung:
Berg, Plural: Ber·ge
Aussprache:
IPA [bɛʁk]
Bedeutungen:
[1] große, steile Erhebung auf der Landoberfläche der Erde und anderer Himmelskörper und des Meeresbodens
[2] Geologie, Geophysik, montanwissenschaftlich: feste Erdkruste, Untertagebereich; „im Berg“
[3] übertragen, umgangssprachlich: Haufen, Anhäufung
Herkunft:
von Mittelhochdeutsch berc, von Althochdeutsch berg#Althochdeutsch|berg, von Urgermanisch *bergaz, von Urindogermanisch *bʰerǵʰos („Höhe“), belegt seit dem 9. Jahrhundert
vgl. Schwedisch berg, Armenisch բարձունք, Walisisch bryn („Hügel“), Persisch بلندی, Russisch бéрег
Gegenwörter:
[1] Ebene, Schlucht, Tal
Beispiele:
[1] „Der bestiegene Berg verliert sein Numinosum, das so faszinierte. Er hinterlässt eine innere Leere.“
[1] Die Berge grüßen uns.
[1] Auf den Berg steigen.
[1] Der Berg ruft. (Geflügeltes Wort)
[1] „Den Berg der Läuterung zu erklimmen, das ist der Vorgang der Läuterung selbst.“
[1] „Die Alpendohle lebt in den Bergen in Höhen von bis zu 6.000 m.“
[1] Der Bau hinterließ Berge an Schutt.
[2] Im Berg schlummern die Ressourcen.
[3] Am Wochenende wartet auf mich noch ein Berg Arbeit.
Redewendungen:
zwischen Berg und Tal
der Glaube versetzt Berge
die Haare stehen zu Berge
Berge versetzen können
über den Berg sein
der Berg ruft
Übersetzungen: Substantiv, Nachname: Worttrennung:
Berg, Plural: Bergs
Aussprache:
IPA [bɛʁk]
Bedeutungen:
[1] deutschsprachiger Nachname, Familienname; auch in der Form: „von Berg“
Herkunft:
Herkunftsname, Wohnstättenname nach Orten, Territorien, Bergen mit der Bezeichnung Berg beziehungsweise der Lage der Wohnstätte auf, am Berg
Beispiele:
[1] Herr Berg wollte uns kein Interview geben.
[1] Die Bergs fliegen heute nach Bergen.
[1] Der Berg trägt nie die Pullover, die die Berg ihm strickt.
Substantiv, n, Toponym: Worttrennung:
Berg
Aussprache:
IPA [bɛʁk]
Bedeutungen:
[1] Gemeinde Berg bei Ahrweiler, Landkreis Ahrweiler, Rheinland-Pfalz, in Deutschland
[2] Gemeinde Berg am Starnberger See, Landkreis Starnberg, Bayern, D
[3] Gemeinde Berg (Taunus), Rhein-Lahn-Kreis, Rheinland-Pfalz, D
[4] Gemeinde Berg (Oberfranken), Landkreis Hof, Bayern, D
[5] Gemeinde Berg (Schussental), Landkreis Ravensburg, Baden-Württemberg, D
[6] Gemeinde Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz, Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz, Bayern, D
[7] Gemeinde Berg im Gau, Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, Bayern, D
[8] Gemeinde Berg (Pfalz), Landkreis Germersheim, Rheinland-Pfalz, D
[9] Ortsteil Berg von Landshut, D
[10] Ortsteil Berg von Friedrichshafen, D
[11] Ortsteil Berg von Bad Muskau, D
[12] Ortsteil Berg von Düren, D
[13] Ortsteil Berg von Ehingen, D
[14] Ortsteil Berg von Erkelenz, D
[15] Ortsteil Berg von Eurasburg, D
[16] Ortsteil Berg von Euskirchen, D
[17] Ortsteil Berg von Gars, D
[18] Ortsteil Berg von Metten, D
[19] Ortsteil Berg von Radevormwald, D
[20] Ortsteil Berg von Stuttgart, Stuttgart-Berg, D
[21] Gemeinde Berg, Niederösterreich, Österreich
[22] Gemeinde Berg im Drautal, Kärnten, A
[23] Gemeinde Berg bei Rohrbach, Oberösterreich A
[24] Gemeinde Berg im Attergau, Oberösterreich, A
[25] Katastralgemeinde Berg, Gemeinde Senftenbach, Oberösterreich, A
[26] Katastralgemeinde Berg, Gemeinde Kasten, Niederösterreich, A
[27] Katastralgemeinde Berg ob Afritz, Kärnten, A
[28] Katastralgemeinde Berg, Gemeinde Grafenstein, Kärnten, A
[29] Katastralgemeinde Berg ob Leifling, Gemeinde Neuhaus in Kärnten, Kärnten, A
[30] Katastralgemeinde Berg von Rosegg, Kärnten, A
[31] Ort der Gemeinde Hollenstein an der Ybbs, Niederösterreich, A
[32] Berg am Irchel, Schweiz
[33] Berg TG, CH
[34] Berg SG, CH
[35] Kommune Berg im Elsass, Frankreich
[36] historisches Toponym: Grafschaft Berg
[37] historisches Toponym: Herzogtum Berg
Beispiele:
[1–37] Berg ist nicht im Atlas zu finden.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.008
Deutsch Wörterbuch