Beruf
Substantiv, m:

Worttrennung:
Be·ruf, Plural: Be·ru·fe
Aussprache:
IPA [bəˈʁuːf]
Bedeutungen:
[1] spezielle, erlernte Erwerbstätigkeit
Herkunft:
aus mittelhochdeutsch beruof („Leumund“), von Luther gebraucht für »Berufung« (für griechisch κλῆσις, lateinisch vocatio). Wurde dann auch für »Stand und Amt des Menschen« verwendet (zu berufen).
Synonyme:
[1] (erlernte) Tätigkeit, Erwerbstätigkeit, Job, Profession
Gegenwörter:
[1] Amt, Lehrstuhl, Position, Stellung
Beispiele:
[1] Ich bin Bergmann von Beruf.
[1] Welchen Beruf hast du erlernt?
[1] „Sein Beruf ist ungemein nützlich und skandalös unmenschlich.“
[1] „Der Beruf hatte mich ausgelaugt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.011
Deutsch Wörterbuch