Bestie
Substantiv, f:

Worttrennung:
Bes·tie, Plural: Bes·ti·en
Aussprache:
IPA [ˈbɛsti̯ə]
Bedeutungen:
[1] ein wildes und gefährliches Tier
[2] abwertend: schreckliche, grässliche Person
Herkunft:
mittelhochdeutsch bestīā, im 14. Jahrhundert von lateinisch bestia für „wildes Tier“ entlehnt; heutige Form 15. Jahrhundert
Synonyme:
[1] Raubtier
[2] Scheusal, Unmensch
Beispiele:
[1] Der Dompteur traut sich sogar zu diesen Bestien in den Käfig.
[1] „Noch zu oft gilt Meister Isegrim als reißende und menschenfressende Bestie, fest in der Kultur verankert durch Märchen von ‚Rotkäppchen‘ über den ‚Wolf und die sieben Geißlein‘ bis zu den Werwolf-Legenden.“
[1] „Irgendwie musste ich es mit den wilden Bestien aufnehmen.“
[2] Diesen Massenmörder kann man nicht mehr als Mensch bezeichnen, er ist eine Bestie.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch