Betätigung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Be·tä·ti·gung, Plural: Be·tä·ti·gun·gen
Aussprache:
IPA [bəˈtɛːtɪɡʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Beschäftigung/Befassung mit einer bestimmten Aufgabe
[2] Technik: Betrieb/Ingangsetzen einer technischen Anlage
Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs betätigen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Gegenwörter:
[1] Muße
Beispiele:
[1] Sportliche Betätigung ist wichtig für die Fitness.
[1] Nebenberufliche Betätigung ist unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt.
[2] Durch Betätigung eines Schalters kann man die Anlage in Betrieb setzen.
[2] Nicht immer führt die Betätigung eines Geldautomaten zum gewünschten Erfolg.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch