Betäubung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Be·täu·bung, Plural: Be·täu·bun·gen
Aussprache:
IPA [ˌbəˈtɔɪ̯bʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Handlung, jemanden schmerzunempfindlich zu machen
[2] Zustand, nichts/wenig zu spüren
Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs betäuben mit dem Suffix (Derivatem) -ung
Synonyme:
[1] Anästhesie, Narkose
[2] Unempfindlichkeit
Beispiele:
[1] Die lokale Betäubung belastet den Körper weniger.
[1] „Da lag er lange, denn die verabreichte Betäubung wirkte bei ihm nicht.“
[2] Die leichte Betäubung setzte ihn gleich zur Ruhe.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch