Betreuer
Substantiv, m:

Worttrennung:
Be·treu·er, Plural: Be·treu·er
Aussprache:
IPA [bəˈtʁɔɪ̯ɐ]
Bedeutungen:
[1] jemand, der die Aufgabe hat, eine oder mehrere andere Personen zu begleiten, pflegen oder ihnen zu helfen
[2] gesetzlicher Vertreter von Volljährigen, die nicht für ihre gesamten eigenen Angelegenheiten sorgen können
Herkunft:
Ableitung zu betreuen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er
Synonyme:
[1] Pfleger, Begleiter
Gegenwörter:
[1] Pflegling
Beispiele:
[1] Als Betreuer der Fußballmannschaft kümmert er sich um die medizinische Versorgung der Spieler.
[1] Ehrenamtliche Betreuer in speziellen Organisationen kümmern sich um Jugendliche, die unter Drogenproblemen leiden.
[1] Wenn ich schon kleiner bin als du, dann sei du mein Beschützer und Betreuer.
[1] „Dann ging sie, von einem Hotelpagen und von ihrem Betreuer begleitet, zum Lift.“
[2] „So erfahren rechtliche Betreuer und Bevollmächtigte, Aufgaben und Möglichkeiten rund um die Vertretung einer Person, die ihre Aufgaben nicht mehr selbst regeln kann.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.009
Deutsch Wörterbuch