Bettzeug
Substantiv, n:

Worttrennung:
Bett·zeug, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈbɛtˌt͡sɔɪ̯k]
Bedeutungen:
[1] Stoff, mit dem Decke, Matratze und Kopfpolster im Bett überzogen werden
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Bett und Zeug
Synonyme:
[1] Bettwäsche, Bettbezug
Beispiele:
[1] Aber gut - ich ließ ihn weiter schlafen, eilte zu meinem Termin und nahm mir fest vor das Bettzeug zu wechseln - und zwar noch heute.
[1] Dann kommen noch die Kleinigkeiten: "Das Bettzeug braucht man gar nicht einpacken, weil es ohnehin nicht auf die Kingsize-Betten passt."
[1] „Ganze Wagenzüge bewegten sich landeinwärts – gefüllt mit Bettzeug, Hausgerät und Vorräten.“
[1] „Ich legte mein eigenes Bettzeug auf die Schlafstelle, klopfte die Schubladen der Kommode aus und legte die wenigen Habseligkeiten, die ich mitnehmen wollte, hinein.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch