beulen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
beu·len, Präteritum: beul·te, Partizip II: ge·beult
Aussprache:
IPA [ˈbɔɪ̯lən]
Bedeutungen:
[1] sich zu einer Beule entwickeln
Gegenwörter:
[1] glätten
Beispiele:
[1] „Ein Armeeschlafsack schmiegt sich zutraulich an ihr Gartenstühlchen, der Schlafsack beult sich ordentlich und vom kompakten Inhalt sind nur drei steilstehende Haare zu sehen.“
[1] „Der Ausbildungsgrad dieser Ausbeulungen kann alle Übergänge von ganz wenig gebeult bis stark gebeult aufweisen. Vielfach sind Pflanzen mit Ausbeulungen Geschwisterpflanzen von Pflanzen mit Schrumpfungen und anderen Merkmalen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch