Bilderschrift
Substantiv, f:

Worttrennung:
Bil·der·schrift, Plural: Bil·der·schrif·ten
Aussprache:
IPA [ˈbɪldɐˌʃʁɪft]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: eine Schrift, der Schriftzeichen keine abstrakten Zeichen, sondern stilisierte Bilder sind
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Bild, dem Fugenelement -er und Schrift
Beispiele:
[1] „Versuche dieser Art seien ganz allgemein verbreitet gewesen, die Mexikaner aber hätten eine solche Bilderschrift am weitesten entwickelt.“
[1] „In der altchinesischen Bilderschrift bezeichnete ein senkrecht aufgerichteter stilisierter Penis den Begriff ›Vorfahre, Ahne‹.“
[1] Zum Begriff Bilderschrift: „Da dieser Ausdruck jedoch zu umfassend und daher irreführend ist, unterscheidet man heute zwischen Bilderschrift im engeren Sinne (Piktographie) und der Ideenschrift (Ideographie) als einer höheren Entwicklungsstufe der Bilderschrift.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.009
Deutsch Wörterbuch