Bildnis
Substantiv, n:

Worttrennung:
Bild·nis, Plural: Bild·nis·se
Aussprache:
IPA [ˈbɪltnɪs]
Bedeutungen:
[1] bildliche Gestaltung eines Menschen (oder Gottes)
Herkunft:
Ableitung zum Substantiv Bild mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -nis
Synonyme:
[1] Bild, Porträt
Beispiele:
[1] „Der Verfasser der Bibel war Gott. Beide sind als mythologische Autoren gekennzeichnet: Homer konnte nicht sehen; Gott durfte man nicht ansehen - es war verboten, sich von ihm ein Bildnis zu machen.“
[1] „Joachim Deschler […] kam 1543 in Kontakt zu Erzherzog Maximilian und 1548 zu Maximilians Vater König Ferdinand, dessen Bildnis er in Stein schnitt.“
[1] „Im Residenzschloss in Ludwigsburg war das Bildnis noch knapp ein Jahrhundert nach seiner Entstehung zu sehen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch