Billigung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Bil·li·gung, Plural: Bil·li·gun·gen
Aussprache:
IPA [ˈbɪlɪɡʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Plural selten: zustimmende Haltung gegenüber einem Verhalten; Einverständnis
Herkunft:
Ableitung vom Stamm des Verbs billigen mit dem Derivatem (Suffix) -ung
Beispiele:
[1] „Nur wenige Stunden nach Billigung des Brexit-Entwurfs haben mehrere Rücktritte die Regierung in London in eine Krise gestürzt.“
Übersetzungen:
  • russisch: [1] согласие, принятие, одобрение



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch