Binarität
Substantiv, f:

Worttrennung:
Bi·na·ri·tät, Plural: (selten) Bi·na·ri·tä·ten
Aussprache:
IPA [binaʁiˈtɛːt]
Bedeutungen:
[1] allgemein: Zweigliedrigkeit, Zweiteiligkeit
[2] Linguistik: Prinzip der strukturalistischen Linguistik, eine größere sprachliche Einheit nach Möglichkeit immer in genau zwei Teile (Konstituenten) zu zerlegen (segmentieren).
[3] Linguistik: binäre Oppositionen sprachlicher Eigenschaften
Herkunft:
Ableitung zu binar mit dem Derivatem -ität, siehe auch binär, binarisch (zu: lateinisch binarius zweiteilig)
Synonyme:
[3] Binarismus
Beispiele:
[1] „Hier soll zwar nicht bestritten werden, dass hierarchische Binarität das zentrale Ordnungsschema der abendländischen Kulturtradition ist, jedoch handelt es sich durchaus nicht um das einzige, auch wenn Derrida und zahlreiche andere DekonstruktivistInnen das oft nahe zu legen scheinen.“
[2] Binarität bedeutet, dass ein Wort wie "Holzhammermethode" in einem 1. Schritt in die Konstituenten "Holzhammer" und "Methode", in einem zweiten Schritt in "Holz" + "Hammer" sowie "Method-" + "-e" zerlegt wird. Binarität ermöglicht auf diese Weise, die hierarchische Struktur sprachlicher Einheiten zu erarbeiten.
[3] Binarität charakterisiert u.a. binäre Oppositionen in der Phonologie: so werden distinktive Merkmale wie "stimmhaft" - "stimmlos" immer binär aufgefasst.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch