blühen
Verb:

Worttrennung:
blü·hen, Präteritum: blüh·te, Partizip II: ge·blüht
Aussprache:
IPA [ˈblyːən], spontansprachlich: [ˈblyːən]
Bedeutungen:
[1] Botanik: Blüten haben; eine oder mehrere Blüten hervorgebracht haben, in Blüte stehen
[2] Wirtschaft, Handel: sehr gut laufen, sich wirtschaftlich gut entwickeln
[3] bezogen auf etwas Negatives: widerfahren
Synonyme:
[2] florieren, gedeihen prosperieren
Beispiele:
[1] Die Kirschbäume blühen Anfang Mai.
[2] Das Geschäft blüht und er konnte hohe Einnahmen verbuchen.
[3] „Mario wollte Abitur oder mindestens eine Lehrstelle als Kfz-Mechaniker, aber plötzlich blühte ihm eine Karriere als Betonbauer, Zerspaner oder Facharbeiter für Umformtechnik.“
Redewendungen:
eine blühende Fantasie haben = eine ausgeprägte Fantasie haben
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.037
Deutsch Wörterbuch