Block
Substantiv, m:

Worttrennung:
Block, Plural 1: Blö·cke, Plural 2: Blocks
Aussprache:
IPA [blɔk]
Bedeutungen:
[1] Plural 1: großes Stück fest verbundenen Materials, ungefähr quaderförmig
[2] ein Stapel Papierblätter, welche miteinander verklebt oder verdrahtet sind und nach Bedarf abgerissen werden können.
[3] Politik, Plural 1: einheitlich auftretender Zusammenschluss von Parteien oder Staaten
[4] Stadtplanung: Häuserkomplex, der nicht von Straßen durchschnitten wird
[5] Schifffahrt: eine Rolle, über die ein Tauwerk umgeleitet wird
[6] Sport: Abwehr eines Balles
[7] Folter, Plural 1: hölzernes Instrument, mit dem mehrere Gliedmaßen gleichzeitig befestigt werden können
[8] Philatelie, Plural 2: Briefmarke(n) mit umgebendem, meist verziertem Rand
[9] Informatik: kurz für Blockstruktur
[10] Energie: zusammenhängender Teil eines Kraftwerks
Herkunft:
mittelhochdeutsch bloch oder blocKlotz aus Holz“ und „Bohle“, althochdeutsch bloc oder bloh um das Jahr 1000 belegt, aus dem Ursprung von Balken
Synonyme:
[1] Brocken (meist unregelmäßig geformt), Klotz (Holzklotz), Quader
[2] Papierblock, Papierbogen
[3] Fraktion, Gruppe, Gruppierung, Lager, Sektion
[4] Gebäudekomplex, Häuserblock, Häuserviertel, Straßenblock, Wohnblock
[7] Stock
[10] Kraftwerksblock
Gegenwörter:
[1] Korn, Splitter, Tafel
Beispiele:
[1] Sie sprengten einen großen Block aus dem Fels.
[2] Beim Telefon sollte man immer einen Block bereitliegen haben.
[2] „Sie zücken ihre Handys und Adressbücher, bestehen darauf, dass ich die Namen und Adressen ihrer Verwandten in Europa in meinen Block schreibe.“
[3] Die Konfrontation der Blöcke wurde „kalter Krieg“ genannt.
[3] „Lumumba gerät zwischen die beiden Blöcke des Kalten Krieges.“
[4] Ich wohne zwei Blocks weiter.
[5] Das Tau ist im Block festgeklemmt.
[5] Wenn es schnell gehen muß, oder wenn kein Block zur Hand ist, dann kann die Barberholerleine auch direkt durch Schäkel oder Karabiner geschoren werden.
[6] Der Block war der Schwachpunkt der Mannschaft.
[7] Der Übeltäter wurde in den Block geschraubt.
[8] Sie tauschte mit ihm und gab ihm den ganzen Block für die einzigartige Briefmarke um.
[9] „Ein Block ist ein aus Anweisungen bestehender zusammengehöriger Abschnitt. Je nach Programmiersprache wird ein Block durch Schlüsselwörter wie begin und end eingeschlossen, durch geschweifte Klammern {  } oder durch gemeinsame Einrückung des Programmtextes gekennzeichnet.“
[10] [Der] Block 2 des Schweizer Atomkraftwerks Beznau [...] ist überraschend vom Netz genommen worden.
Redewendungen:
um den Block gehen
Übersetzungen: Substantiv, n, Toponym, Eigenname: Worttrennung:
Block, Plural: selten: Blocks
Aussprache:
IPA [blɔk]
Bedeutungen:
[1] Stadtteil von Neuwied, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Beispiele:
[1] Ich komme aus Block.
[1] Im mittelalterlichen Block lebten Frauen, Männer und Kinder.
[1] Dass es zwei Blocks gibt, denke ich nicht.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch