Bock
Substantiv, m:

Worttrennung:
Bock, Plural: Bö·cke
Aussprache:
IPA [bɔk]
Bedeutungen:
[1] männliches Tier von Schaf und Ziege oder Rotwild, sowie von Nagetieren wie Meerschweinchen, Ratten, Mäusen, Kaninchen
[2] kurz: Bockkäfer (insbesondere den Hausbock)
[3] ein vierbeiniges oder klobiges Gestell
[4] unzählbar, umgangssprachlich: Lust, Interesse, Teilnahme
[5] vulgär: ein sexuell aktiver Mann
[6] österreichisch: hohe feste Schuhe oder Stiefel
Herkunft:
mittelhochdeutsch boc, althochdeutsch boc, germanisch *bukka-, belegt seit dem 9. Jahrhundert; weitere Herkunft unklar
[4] Die Bedeutungsvariante „Lust“ führt Duden auf Eigenschaften des Ziegenbocks (störrisch, geil), Kluge dagegen auf die Jugendsprache mit Aussprüchen wie geil wie ein Bock zurück. Pfeifer hingegen meint, dass es wohl an rotwelsch Bock ‘Hunger’ und geil (‘sexuell erregt’) wie ein Bock anknüpft. Möglich ist dementsprechend auch eine direkte Verbindung zu romani bokh „Hunger“ von gleichbedeutend sanskritisch बुभुक्षा (bubhukṣā) ohne Anlehnung an die Bedeutungen „Ziegenbock“ und „geil wie ein Ziegenbock“. Das Wörterbuch des Rotwelschen sagt: von Romani: bokhajlem (hungrig geworden sein)
Synonyme:
[1] bei Schafen: Widder, bei Kaninchen: Rammler, bei Mäusen: Mäuserich
[2] Bockkäfer
[4] Lust
[5] Hurenbock
[6] Feldschuh, Kampfstiefel
Gegenwörter:
[1] Zicke
Beispiele:
[1] Den Bock kann man nicht melken.
[2] In diesem Haus ist der Bock drin.
[3] Zum Sägen legt man das Holzscheit auf einen Bock.
[4] Ich hab heute Bock auf Currywurst.
[5] Finger weg, du alter Bock!
[6] So ein Paar Dachstein Alpin Bock Heat kostet über 400 €.
Redewendungen:
einen Bock schießen
den Bock zum Gärtner machen
die Schafe von den Böcken scheiden
keinen Bock (zu etwas) haben / null Bock haben
Übersetzungen: Substantiv, n:

Worttrennung:
Bock, Plural: Bö·cke
Aussprache:
IPA [bɔk]
Bedeutungen:
[1] Bier mit einem Stammwürzegehalt über 16 %
Herkunft:
kurz für Bockbier
Gegenwörter:
[1] Pilsner, Weißbier
Beispiele:
[1] Heute Abend gönne ich mir ein Bock.
Substantiv, m, f, Nachname: Worttrennung:
Bock, Plural: Bocks
Aussprache:
IPA [bɔk], Plural: [bɔks]
Bedeutungen:
[1] deutscher Familienname
Herkunft:
  1. Bildung zum Personennamen Bucco, einer Kurzform zu Personennamen mit dem Bildungselement „burg“ wie Burghard oder Burgward aus althochdeutsch burg „Burg; Schutz“
  2. Übername zum Tier für einen störrischen Menschen
  3. zum Teil vom Hausnamen "zum Bock"



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch