Bonus
Substantiv, m:

Worttrennung:
Bo·nus, Plural 1: Bo·nus, Plural 2: Bo·nus·se, Plural 3: Bo·ni
Aussprache:
IPA [ˈboːnʊs], Plural 1: [ˈboːnuːs]
Bedeutungen:
[1] Wirtschaft: einmalige Sonderzahlung
[2] Wirtschaft: nachträglich gewährter Rabatt eines Lieferanten (oder Händlers), wenn der Kunde eine vorher festgelegte Umsatzhöhe erreicht hat
[3] Sport: Punktvorteil
[4] etwas Positives, das einem zum Vorteil gereicht, für das man aber oft nichts aufgewendet hat
[5] Ermäßigung bei Versicherungsprämien
Herkunft:
über gleichbedeutend englisch bonus aus lateinisch bonusgut“.
Synonyme:
[1] Sonderdividende, Sonderprämie, Sondervergütung
[2] Mengenrabatt
[5] in Deutschland Schadenfreiheitsklasse
Gegenwörter:
[3–5] Malus
Beispiele:
[1] Und zum Jahresende gibt es einen schönen Bonus.
[1] Auch Führungskräfte aus unteren Hierarchieebenen und einfache Angestellte sollen zusätzlich zum Fixgehalt einen Bonus bekommen, der vom Erfolg des Unternehmens und von der persönlichen Leistung der Angestellten abhängt.
[1] Die Deutsche Bank schreibt Milliardenverluste - trotzdem zahlt sie ihren Managern Boni in Milliardenhöhe aus.
[2] Wenn Sie das zwanzigste Brot bei uns kaufen, erhalten Sie einen Bonus.
[3] Beim Rugby gibt es einen Bonus in Form von Bonuspunkten, die von der Anzahl der Tries abhängen.
[4] Als Bonus nach Vertragsabschluss gibt es einen Wellness Gutschein.
[4] Der Amtsinhaber hat in der Regel einen Bonus.
[4] Den Bonus von gut isolierten Gebäuden, streichen der Mieter und der Hausbesitzer bei der Heizkostenabrechnung ein.
[5] „Die grundsätzliche Struktur der verschiedenen Systeme sei ähnlich, Unterschiede gibt es aber in den einzelnen Stufen und insbesondere beim maximal zu erreichenden Bonus.“
[5] „Anderes hat aber im vorliegenden Rechtsstreit zu gelten, […] grundsätzlich zulässigerweise zu vereinbarenden Bonus-Malus-Systems (gleich der früheren Bonus-Malus-Verordnung) - nicht bloß ein Malus im Falle von Versicherungsleistungen festgesetzt, sondern […] auch ein entsprechender Bonus im Falle der Schadensfreiheit in einem bestimmten Zeitraum statuiert ist.“
[5] „Der Bedarf für tarifliche Zu- und Abschläge (z. B. in Kraftfahrt: Malus und Bonus; in Feuer: Lösch- oder Sprinklerrabatte) kann nur dort genau kalkuliert werden, wo man pro Gruppe den jeweiligen Anteil der Risiken der Untergruppen kennt.“
[5] „Ein Risiko ohne Schadenerfahrung wird in die neutrale Klasse 0 eingeordnet; dagegen wird einem Risiko mit Schadenerfahrung im Fall der Schadenfreiheit ein Bonus eingeräumt […].“
[5] „Deshalb gebe man jungen Kunden bis 25 Jahren einen Bonus: Wenn sie in den beiden kritischen Wochenendnächten ihr Auto stehen lassen, bekommen sie pro Tag 10 Freikilometer.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch