Bordsteinschwalbe
Substantiv, f:

Worttrennung:
Bord·stein·schwal·be, Plural: Bord·stein·schwal·ben
Aussprache:
IPA [ˈbɔʁtʃtaɪ̯nˌʃvalbə]
Bedeutungen:
[1] Frau, die Straßenprostitution betreibt
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Bordstein und Schwalbe
Synonyme:
[1] Dirne, Hure, Nutte, Prostituierte, Stricherin, veraltet: Metze
Beispiele:
[1] „… Straßen von Les Halles streifen, auf der Suche nach einer Prostituierten, wenn das Möse-Schwanz-Problem außer Kontrolle geriet (das Kribbeln im Unterleib, wenn er an all den Bordsteinschwalben vorbeiging, dann kurzfristig Entspannung, aber der Sex war schnell und trostlos, unpersönliche Ficks, die nichts bedeuteten, ihn jedoch auf dem langen Heimweg durch die Dunkelheit unweigerlich mit sehnsüchtigen Erinnerungen an Julie erfüllten, …)“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch