Botschafter
Substantiv, m:

Worttrennung:
Bot·schaf·ter, Plural: Bot·schaf·ter
Aussprache:
IPA [ˈboːtˌʃaftɐ]
Bedeutungen:
[1] oberster diplomatischer Vertreter eines Staates im Ausland
Herkunft:
belegt seit dem 16. Jahrhundert mit der Bedeutung „Bote“, dann „Leiter einer Gesandtschaft“, vom 18. Jahrhundert an als Übersetzung von französisch ambassadeur
Ableitung (Derivation) von Botschaft mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er
Beispiele:
[1] Der Botschafter ist der persönliche Repräsentant des Staatsoberhauptes seiner Nation.
[1] „Plötzlich sprang ein gut gekleideter Mann auf das Trittbrett des Wagens, spuckte den Botschafter an, schlug dessen Diener und flüchtete.“
[1] „Da scheint eine der ersten Amtshandlungen des neuen Präsidenten nur folgerichtig: Noch am Tag seiner Vereidigung setzte Trump von seinem Vorgänger ernannte Botschafter ab.“
[1] „Doch bevor die neue Regierung überhaupt im Amt war, mauschelte er mit dem russischen Botschafter.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch