Bovist
Substantiv, m:

Worttrennung:
Bo·vist, Plural: Bo·vis·te
Aussprache:
IPA [boˈvɪst], [ˈboːvɪst]
Bedeutungen:
[1] Botanik: ein kugel- oder birnenförmiger Pilz, der nach seiner Reife aufplatzt und seine Sporen ins Freie entlässt
Herkunft:
von frühneuhochdeutsch vohenfist, „Fähenfurz“ (aus vohe, „Füchsin“, vergleiche Fähe, und vist, „Bauchwind“, vergleiche Fist), mit Bezug auf das Entweichen des Sporenpulvers; später sekundär motiviert als „Pfauen-“ oder „Bubenfist“ oder latinisiert
Synonyme:
[1] Stäubling
Beispiele:
[1] Viele Boviste haben eine wattige Konsistenz und schmecken fade, andere gelten sogar als giftig.
[1] Der Bovist ist in der Jugend – solange das Fleisch noch weich ist – als Salat essbar.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch