Brust
Substantiv, f:

Worttrennung:
Brust, Plural: Brüs·te
Aussprache:
IPA [bʁʊst]
Bedeutungen:
[1] Anatomie: vorderer Oberkörper bei Wirbeltieren
[2] Anatomie: auf Höhe von [1] befindliches sekundäres Geschlechtsmerkmal
[3] Sport, ohne Plural, kein Artikel: kurz für Brustschwimmen
Herkunft:
mittelhochdeutsch brust, althochdeutsch brust, germanisch *brusti- „Brust“, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Synonyme:
[1] Rumpf, Brustkorb, Thorax
[2] Busen, fachsprachlich: Mamma; derb: Möpse, Titten; weitere Synonyme siehe:
[3] nur im Singular, ohne Artikel: Brustschwimmen
Gegenwörter:
[1] Keule (Geflügelteil), Rücken
[3] Delfin, Kraul, Lagen, Rücken, Schmetterling
Beispiele:
[1] Er hat ständig Schmerzen in der Brust.
[1] „Und da fuhr es ihm durch die Brust, und er stöhnte, und es war natürlich niemand da.“
[2] Sie besitzt riesige Brüste.
[2] Die weibliche Brust besteht zum größten Teil aus Fett- und Drüsengewebe.
[2] „Dann erschien im Altenteil ein etwa dreizehnjähriges Mädchen, mit frühentwickelten Brüsten, einem scheuen, blassen Gesicht und zwei langen, weizenblonden Zöpfen.“
[2] „Eos neigt sich diesen fremden Brüsten zu und kippt dem Schlaf entgegen.“
[2] „Fast übergangslos kam er vom Reden zum Küssen, es blieb angenehm und herzklopflos, und manchmal durfte er seine Hände nach meinen Brüsten ausstrecken, sie ein wenig drücken oder streicheln, so, wie den Rücken, zwischen den Schulterblättern war es mir am liebsten.“
[2] „Mindestens zwanzig Minuten lang nahm er keine Notiz von ihm und befummelte stattdessen lieber die Brüste des Mädchens.“
[3] Unsere Staffel gewann die 200 m Brust sowie die 400 m Lagen.
Redewendungen:
breite Brust
einen zur Brust nehmen
jemandem die Pistole auf die Brust setzen
sich etwas zur Brust nehmen/sich jemanden zur Brust nehmen
sich in die Brust werfen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.142
Deutsch Wörterbuch