Brauch
Substantiv, m:

Worttrennung:
Brauch, Plural: Bräu·che
Aussprache:
IPA [bʁaʊ̯x]
Bedeutungen:
[1] übliche oder traditionelle Verhaltensweise in einer Gesellschaft
[2] veraltet: das Benutzen, Verwenden einer Sache zu ihrem Zweck, das Gebrauchen
Herkunft:
von mittelhochdeutsch brûch, dieses von althochdeutsch brûh (10./11. Jahrhundert), zuerst in der Bedeutung „Nutzen, Gebrauch“, die Bedeutung [1] „Sitte“ entwickelte sich erst im 16. Jahrhundert, Grundlage dafür waren wahrscheinlich Wendungen wie rechter Brauch oder unser Brauch. Brauch ist eine Ableitung von brauchen, Weiteres siehe dort.
Gegenwörter:
[1] Unbrauch (veraltet), Unsitte
[2] Fehlanwendung
Beispiele:
[1] Bei uns ist es Brauch, die Braut über die Schwelle zu tragen.
[1] „Der Brauch soll auf das 16. Jahrhundert zurückgehen.“
[2] Man könnte meinen, der Brauch der Sprache verkommt immer mehr.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch