Braue
Substantiv, f:

Worttrennung:
Braue, Plural: Brau·en
Aussprache:
IPA [ˈbʁaʊ̯ə]
Bedeutungen:
[1] kurz für: behaarter Halbbogen über den Augen
Herkunft:
Erbwort von mittelhochdeutsch bra „Braue, Wimper“, althochdeutsch bra/brawa „Braue, Wimper, Lid“, germanisch *brægwō „Braue, Wimper“; das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt. Vermutlich war die ursprüngliche Bedeutung die Bezeichnung für das Lid als „Zwinkerndes, Blinzelndes“
Synonyme:
[1] Augenbraue, veraltet: Braune
Beispiele:
[1] Ganz deutlich sind die Narben in ihrem Gesicht zu sehen, eine neben dem linken Auge und eine auf der Braue.
[1] Trotzdem genügt die Andeutung eines Lächelns, eine hochgezogene Braue - und die meisten Männer möchten gern mal mit ihr die Chromosomen austauschen.
[1] „Seine buschigen Brauen und die schweren Tränensäcke bildeten einen sonderbaren Kontrast zu dem unschuldigen Ausdruck seiner Augen.“
[1] „Der Augenbrauenstift sollte nicht nur blonde Brauen sichtbar machen, sondern eine Asymmetrie ins Gleichgewicht bringen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch