braun
Adjektiv:

Worttrennung:
braun, Komparativ: brau·ner, Superlativ: am brauns·ten
Aussprache:
IPA [bʁaʊ̯n]
Bedeutungen:
[1] erdige Farbe, additiv dunkle Mischungen aus Gelb, Rot und Grün in unterschiedlichen Anteilen
[2] dunkel auf die Hautfarbe bezogen
[3] Politik, Geschichte, symbolisch: dem rechten politischen Rand zugehörig, auf diesen bezogen
Herkunft:
[1, 2] aus althochdeutsch, mittelhochdeutsch: brūn; mit der Bedeutung (weiß, rötlich, braun) schimmernd, leuchtend,von germanisch *brunaz,von indoeuropäisch *bher- dieses ist verwandt mit *bheros und *bhebhrus, siehe auch Biber und bringen
[3] von der Farbe der Fahnen und der Uniformen paramilitärischer Gruppen
Gegenwörter:
[1, 2] schwarz, blau, rot, grün, gelb
Beispiele:
[1] Dieser braune Vogel gehört bestimmt zur Familie der Drosseln.
[2] Wir wurden braun auf Borkum und auf Sylt - (Rudi Carrell)
[3] Er hat eine braune Vergangenheit.
[3] Auf keinen Fall braun wählen!
Übersetzungen:
Braun
Substantiv, n:

Worttrennung:
Braun, Plural 1: Braun, Plural 2: Brauns
Aussprache:
IPA [bʁaʊ̯n]
Bedeutungen:
[1] durch starke Abdunklung von Orange oder Rot entstehender Farbton, etwa als Mischfarbe, Malfarbe, Streichfarbe
Herkunft:
Substantivierung des Adjektivs braun
Synonyme:
[1] Bräune
Gegenwörter:
[1] Weiß; Blau, Gelb, Grau, Grün, Lavendel, Magenta, Orange, Rosa, Schwarz, Türkis, Violett, Zyan
Beispiele:
[1] Das Braun deiner Tasche passt gut zur Farbe deiner Jacke.
Übersetzungen: Substantiv, m:

Worttrennung:
Braun, kein Plural
Bedeutungen:
[1] Mischung aus Gips und Seife, die bei der Blattgoldherstellung verwendet wird
Beispiele:
[1] Damit die Goldplättchen bei der Bearbeitung nicht aneinanderkleben, wird das Trägerpapier mit Braun eingestäubt.
[1] „Der Braun ist ein spezieller Fasergips, seine offizielle Bezeichnung ist Marienglas oder Wiener Kalk. In der Goldschlägerei wird er mit Seife präpariert. Seife und Wasser werden zu Lauge gekocht, zu Schaum geschlagen und unter den Braun gehoben. Der so präparierte Braun wird getrocknet und fein gesiebt.“
Substantiv, m, f, Nachname:
Aussprache:
IPA [bʁaʊ̯n]
Bedeutungen:
[1] deutscher Familienname
Herkunft:
[1] Übername zu mittelhochdeutsch brūn "braun, dunkelfarbig", als Anspielung auf die Haar-, Augen- oder Hautfarbe aber auch Kleidung des ersten Namensträgers.
[2] Vom Personennamen Brun, Bruno abgeleiteter Familiennamen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch