Braunkohle
Substantiv, f:

Worttrennung:
Braun·koh·le, Plural: Braun·koh·len
Aussprache:
IPA [ˈbʁaʊ̯nˌkoːlə]
Bedeutungen:
[1] Kohle, die hauptsächlich aus dem Tertiär stammt und relativ locker und bröckelig ist
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Braun und Kohle
Gegenwörter:
[1] Holzkohle, Steinkohle, Torfkohle
Beispiele:
[1] Braunkohle hat einen geringeren Heizwert als Steinkohle.
[1] Deutschland hat große Vorräte an Braunkohle.
[1] „Als der Weg an den Resten einer alten Seilbahnstütze vorbeiführt, macht Orfer daran regionale Geschichte fest: Mittels Seilbahn sei die in Grillenberg abgebaute Braunkohle früher in die Krupp'sche Metallfabrik in Berndorf transportiert worden.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.038
Deutsch Wörterbuch