Breite
Substantiv, f:

Worttrennung:
Brei·te, Plural: Brei·ten
Aussprache:
IPA [ˈbʁaɪ̯tə]
Bedeutungen:
[1] räumlich: horizontale Ausdehnung, Dimension, als Gegenstück zur Länge, Höhe oder Tiefe eine messbare Strecke an zweidimensionalen oder dreidimensionalen, rechtwinkligen Objekten, an Flächen und Körpern
[2] allgemein: augenfällige, beträchtliche, erhebliche Ausdehnung, zum Beispiel nach rechts oder links oder auch in die Tiefe
[3] übertragen: Weitschweifigkeit, Endlosigkeit, beträchtliche Ausdehnung
[4] Geodäsie, Geografie: im Winkelmaß angegebene nördliche oder südliche Entfernung eines Ortes auf der Erdoberfläche vom Äquator; Kurzform für Breitengrad
Herkunft:
Substantivierung von breit
Synonyme:
[1] Länge, Höhe, Tiefe
[4] Breitengrad
Gegenwörter:
[1] Höhe, Tiefe
[1, 4] Länge
Beispiele:
[1] Die Breite des Brettes reicht aus, um darüber fahren zu können.
[1] Nenn mir Länge und Breite, und dann bestelle ich das Teil.
[2] Das Thema verdient es, in seiner ganzen Breite untersucht zu werden.
[2] Kann man eigentlich die Breite der Umfrage beeinflussen?
[3] Müssen wir das jetzt in aller Breite diskutieren?
[4] New York liegt auf 40,42 Grad nördlicher Breite.
Redewendungen:
in die Breite gehen - an Gewicht, an Masse zunehmen; dick werden
Übersetzungen: Substantiv, n, Toponym: Worttrennung:
Brei·te, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈbʁaɪ̯tə]
Bedeutungen:
[1] ein Stadtteil von Basel, Schweiz
[2] ein Stadion in der Stadt Schaffenhausen, Schweiz
Substantiv, m, f, Nachname: Worttrennung:
Brei·te, Plural: Brei·tes
Aussprache:
IPA [ˈbʁaɪ̯tə]
Bedeutungen:
[1] deutschsprachiger Nachname, Familienname
Beispiele:
[1] Herr Breite ist ein begnadeter Koch.
[1] Bei den Breites gibt es Sonntags immer Pfannkuchen.
[1] Der Breite liebt Spaziergänge, die Breite findet das langweilig.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch