Bretterbude
Substantiv, f:

Worttrennung:
Bret·ter·bu·de, Plural: Bret·ter·bu·den
Aussprache:
IPA [ˈbʁɛtɐˌbuːdə]
Bedeutungen:
[1] aus Brettern hergestellte Bude
Herkunft:
Determinativkompositum aus Brett und Bude sowie dem Fugenelement -er
Beispiele:
[1] Als behelfsmäßiger Unterstand kann eine Bretterbude dienen.
[1] In so einer Bretterbude hält man es bei starkem Wind nicht lange aus.
[1] „Es wimmelte von Ständen, kleinen Bretterbuden mit einem Dach darüber, das oft nur aus einer Persenning bestand.“
[1] „Die traditionellen Hütten waren nur Show, wie die Tipis, die Prärie-Indianer für Touristen aufstellten; in den Bretterbuden lebten die San wirklich.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch