Brutalität
Substantiv, f:

Worttrennung:
Bru·ta·li·tät, Plural: Bru·ta·li·tä·ten
Aussprache:
IPA [ˌbʁutaliˈtɛːt]
Bedeutungen:
[1] brutales Verhalten, gewalttätige Handlung
[2] kein Plural: die Eigenschaft, brutal zu sein
Herkunft:
Ende des 16. Jahrhunderts von mittellateinisch brutalitas entlehnt
Ableitung von brutal mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ität
Synonyme:
[1, 2] Gewalttätigkeit, Rohheit
Gegenwörter:
[2] Friedfertigkeit
Beispiele:
[1] Die Brutalität im Umgang mit seiner Frau war erschreckend.
[1] Kinder sollten sich keine Filme anschauen, in denen Brutalitäten dargestellt werden.
[1] „Am Abend begann dann jene Woche antisemitischer und antideutscher Brutalitäten.“
[2] „Die anschließende Aussöhnung zwischen Briten und Buren legte den Grundstein für das spätere Apartheidregime, von dessen Brutalität De Beers Jahrzehnte lang profitierte.“
[2] „Seiner Ansicht nach war bei seiner Familie in Sumba in vieler Hinsicht eine krankhafte Brutalität festzustellen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch