Buchse
Substantiv, f:

Worttrennung:
Buch·se, Plural: Buch·sen
Aussprache:
IPA [ˈbʊksə]
Bedeutungen:
[1] Elektrotechnik: muffenartiges Teil einer Steckverbindung, meist in Form eines Hohlzylinders, die Raum zur Aufnahme eines Steckers bietet
[2] Maschinenbau, Technik: kleinere Halterung oder auch Lager für die Aufnahme einer Achse, eines Kolben oder einer Welle
Herkunft:
oberdeutsche Form von Büchse
Gegenwörter:
[1] Stecker
Beispiele:
[1] „Der weibliche Teil ist eine Kupplung, wenn er am Ende eines Kabels angebracht ist, oder eine Buchse, wenn er fest in ein Gerätegehäuse eingebaut ist.“
[1] „Die Buchsen können auch zur Aufnahme von bedrahteten Bauteilen und Schaltkreisen dienen;“
[2] „Der Werkstoff der Buchse wird “weicher” als der der Welle gewählt, damit etwaiger Verschleiß dort zuerst auftritt.“
[2] „In verschiedensten Anwendungsbereichen haben sich Buchsen, Bundbuchsen und Anlaufscheiben durchgesetzt.“
Deklinierte Form: Worttrennung:
Buch·se
Aussprache:
IPA [ˈbʊksə]
Grammatische Merkmale:
  • Nominativ Plural des Substantivs Buchs
  • Genitiv Plural des Substantivs Buchs
  • Akkusativ Plural des Substantivs Buchs



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.038
Deutsch Wörterbuch