Butterbrot
Substantiv, n:

Worttrennung:
But·ter·brot, Plural: But·ter·bro·te
Aussprache:
IPA [ˈbʊtɐˌbʁoːt]
Bedeutungen:
[1] eine Scheibe Brot, die (unter anderem) mit einer Schicht Butter (oder auch Margarine) bestrichen ist
Herkunft:
Das Wort ist seit dem 16. Jahrhundert belegt.
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Butter und Brot
Synonyme:
[1] Butterstulle, Stulle
Beispiele:
[1] Vergiss dein Butterbrot nicht, wenn du zur Schule gehst.
[1] „Zu Hause lag ein Butterbrot auf dem Brettchen für mich auf dem Tisch.“
[1] „Kritiker verweisen darauf, dass Medikamente gezielt und nicht unbewusst mit dem täglichen »Butterbrot« eingenommen werden sollten.“
[1] „Unter der Woche war es während der Frühstückszeit ruhig; es war nie sehr voll und die meisten aßen nur ein Butterbrot und tranken heiße Schokolade.“
Redewendungen:
[1] jemandem etwas aufs Butterbrot schmieren/jemandem etwas aufs Butterbrot streichen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch