Chemikerin
Substantiv, f:

Worttrennung:
Che·mi·ke·rin, Plural: Che·mi·ke·rin·nen
Aussprache:
IPA [ˈçeːmɪkəʁɪn]
Bedeutungen:
[1] weibliche Person, die (Fach-)Kenntnisse im Bereich Chemie besitzt
Herkunft:
Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Chemiker mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in
Beispiele:
[1] „Die von Ida Rolf, früher Chemikerin am Rockefeller Institute, entwickelte Technik der »strukturellen Integration« wird heute allgemein kurz »Rolfing« genannt.“
[1] „Diese Temperatur halten Milben ebenso wenig aus wie ein trockenes Raumklima: «Halten Sie die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer möglichst unter 50 Prozent», empfiehlt Silvia Frank, Chemikerin beim Ortsverband des Deutschen Hausfrauenbunds in Karlsruhe.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch