Chordatier
Substantiv, n meistens im Plural verwendet:

Worttrennung:
Chor·da·tier, Plural: Chor·da·tie·re
Aussprache:
IPA [ˈkɔʁdaˌtiːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Zoologie: Stamm des Tierreiches, dessen Vertreter vorwiegend im Meer leben und die alle (zumindest in ihrer Ontogenese) die sogenannte Chorda dorsalis ausbilden. Die Chorda dorsalis ist ein dorsal (also rückenwärts) liegender Stützstab aus knorpeligem Bindegewebe, der bei den ebenfalls zu den Chordatieren gehörenden Wirbeltieren zur Wirbelsäule umgebaut wird.
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Chorda und Tier, also ein Tier, das eine Chorda dorsalis aufweist (von lateinisch Chorda, deutsch: die Saite, die Darmseite)
Synonyme:
Chordata, Chordaten
Beispiele:
[1] Die Wirbeltiere sind ein Unterstamm der Chordatiere.
[1] Auch der Mensch gehört in taxonomisch-systematischer Hinsicht zum Tierstamm der Chordatiere.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch