Christ
Substantiv, m:

Worttrennung:
Christ, Plural: Chris·ten
Aussprache:
IPA [kʁɪst]
Bedeutungen:
[1] Anhänger des Christentums
Herkunft:
Das Wort „Christ“ war ursprünglich die Eindeutschung von „Christus“ (griechisch „Gesalbter, Messias“), dem schon im Neuen Testament genannten Hoheitstitel für Jesus (vergleiche englisch „Jesus Christ“, französisch „le Christ“). Anhänger Christi wurden im Deutschen bis ins 19. Jahrhundert „Christianer“ (daher der Vorname Christian, vergleiche englisch Christian oder christian, französisch chrétien) oder Christenmensch genannt. Aus letzterem entstand durch Verkürzung das Wort „Christ“ in seiner heute üblichen Bedeutung.
Nach dem Bericht der Apostelgeschichte 11, 26 kam der Name „Christen“ (Χριστιανός) für die Anhänger der neuen Religion im syrischen Antiochia auf, das nach der ersten Jerusalemer Verfolgung das wichtigste christliche Zentrum war.
Synonyme:
[1] Christenmensch, Christenseele
Gegenwörter:
[1] Nichtchrist, Unchrist
[1] Atheist, Gottesleugner, Gottloser, Heide, Ketzer, Ungetaufter
Beispiele:
[1] Christen glauben an einen dreifaltigen Gott.
[1] „Ihre Situation änderte sich nicht wesentlich, denn auch als Christ plagte Tilak sich und seine Frau mit denselben Entsagungen.“
Übersetzungen: Substantiv, m, Vorname: Worttrennung:
Christ, kein Plural
Aussprache:
IPA [kʁɪst]
Bedeutungen:
[1] Christentum; veraltet, volkstümlich, in Kirchenliedern: Christus (als Titel für Jesus von Nazareth)
Synonyme:
[1] Christus, Jesus Christus, Jesus; Gottessohn, Sohn Gottes
[1] Heiland, Messias
Beispiele:
[1] Christ ist erstanden von der Marter alle. Des solln wir alle froh sein; Christ will unser Trost sein. Kyrieleis. – (Lied Christ ist erstanden)
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.029
Deutsch Wörterbuch