Dürre
Substantiv, f:

Worttrennung:
Dür·re, Plural: Dür·ren
Aussprache:
IPA [ˈdʏʁə]
Bedeutungen:
[1] Periode des Wassermangels, die zu Schäden in der Landwirtschaft führt
[2] übertragen: sprachliche Gehaltlosigkeit
Herkunft:
Ableitung des Substantivs zu dürr mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -e
Synonyme:
[1] Aridität, milder: Trockenheit
[2] Geistlosigkeit
Gegenwörter:
[1] Überschwemmung
Beispiele:
[1] Die Dürre macht dem Land schwer zu schaffen.
[1] „In Wüsten erweckt erst der Regen einige Pflanzen zum Leben. Andere überleben die Dürre, indem sie Wasser in ihren Stängeln oder Wurzeln speichern.“
[1] Und der Herr schickte eine große Dürre.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch