Damespiel
Substantiv, n:

Worttrennung:
Da·me·spiel, Plural: Da·me·spie·le
Aussprache:
IPA [ˈdaːməˌʃpiːl]
Bedeutungen:
[1] Brettspiel mit flachen Spielsteinen
Herkunft:
im frühen 17. Jahrhundert nach dem Vorbild von französisch jeu de dames, seit Mitte des 17. Jahrhunderts auch kurz Dame
Determinativkompositum aus den Substantiven Dame und Spiel
Beispiele:
[1] Das Damespiel wird klassisch mit schwarzen und weißen Spielsteinen auf einem quadratischen Brett mit abwechselnd weißen und schwarzen Feldern gespielt.
[1] Vom 15. bis 23. April finden in Marzahn-Hellersdorf die Junioren-Weltmeisterschaften im 64-Felder-Damespiel statt.
[1] Schon die alten Ägypter sollen sich mit »Hunde und Schakale«, einem Vorläufer des Damespiels, die Zeit vertrieben haben.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.027
Deutsch Wörterbuch