Dampfkochtopf
Substantiv, m:

Worttrennung:
Dampf·koch·topf, Plural: Dampf·koch·töp·fe
Aussprache:
IPA [ˈdamp͡fkɔxˌtɔp͡f]
Bedeutungen:
[1] Kochtopf, der fast dampfdicht verschlossen wird, wodurch sich innen ein Überdruck bildet, der durch die Erhöhung des Siedepunktes eine höhere Kochtemperatur bewirkt und damit die Garzeit verkürzt
Herkunft:
[1] Determinativkompositum, aus dem Grundwort Kochtopf und dem Bestimmungswort Dampf gebildet.
Synonyme:
[1] Schnellkochtopf
Beispiele:
[1] Koche die Kartoffeln doch im Dampfkochtopf, dann werden sie noch rechtzeitig fertig!
[1] „In dem großen Dampfkochtopf mit dem roten Deckel, aus dem oben ein zischender Stift rauskam, wenn das Essen gar war, kochte Renate uns Gulasch mit Nudeln.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch