Dauerkarte
Substantiv, f:

Worttrennung:
Dau·er·kar·te, Plural: Dau·er·kar·ten
Aussprache:
IPA [ˈdaʊ̯ɐˌkaʁtə]
Bedeutungen:
[1] Karte, die den Inhaber über eine gewisse längere Zeit zum Eintritt bei Veranstaltungen, zur Benutzung von etwas (zum Beispiel Verkehrsmittel) berechtigt
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Dauer und Karte
Beispiele:
[1] „Noch mehr Fans. Mit 51.000 verkauften Dauerkarten hat Borussia Dortmund mal wieder einen neuen Bundesliga-Rekord aufgestellt.“
[1] Jedes Mitglied kann maximal eine Dauerkarte mit einer Mitgliederermäßigung auf seine Kundennummer buchen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch