Deichsel
Substantiv, f:

Worttrennung:
Deich·sel, Plural: Deich·seln
Aussprache:
IPA [ˈdaɪ̯ksl̩]
Bedeutungen:
[1] Technik: Stange an gezogenen Fahrzeugen, die das Fahrzeug (zum Beispiel einen Wagen) mit dem verbindet, was es zieht (zum Beispiel ein Mensch, ein Pferd oder eine Zugmaschine) und zum Lenken dient
Herkunft:
mittelhochdeutsch dīhsel, althochdeutsch dīhsala, germanisch *þīhslō, zuvor *þenhslō „Deichsel“, belegt seit dem 10. Jahrhundert
Beispiele:
[1] Die Deichsel des Anhängers wird mittels einer Anhängerkupplung am Fahrrad befestigt.
[1] „Isabella und ich lösten die verängstigten Pferde von der Deichsel, und Vanderbrecken stemmte sich mit aller Kraft gegen den Wagen.“
[1] „Sie sah den Parnassus und Mr. Mifflin, der gerade Pegasus in die Deichseln dirigierte.“
[1] „Und dort haben sich Männer selbst vor die Deichseln großrädriger Karren gespannt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.028
Deutsch Wörterbuch