diesseits
Präposition: Worttrennung:
dies·seits
Aussprache:
IPA [ˈdiːsz̥aɪ̯t͡s]
Bedeutungen:
[1] mit Genitiv: auf dieser Seite (auf der Seite des Sprechers)
Herkunft:
Ableitung vom Stamm des Adjektivs (Pronomen) dieser mit dem Suffix (Derivatem) -seits
Gegenwörter:
[1] jenseits
Beispiele:
[1] Die Videoüberwachung diesseits und jenseits der Grenze wurde ausgebaut.
Übersetzungen:
Diesseits
Substantiv, n:

Worttrennung:
Dies·seits, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈdiːsˌz̥aɪ̯t͡s]
Bedeutungen:
[1] das irdische Leben, die materielle Welt
Herkunft:
Substantivierung von diesseits durch Konversion
Gegenwörter:
[1] Jenseits
Beispiele:
[1] „Dieses lineare Verständnis von Zeit bedeutet, dass die Gläubigen im Diesseits nach den von ihrer Gottheit geforderten Regeln leben, um den Lohn dafür in einer späteren Zeit zu erhalten, wobei Gott auch im Diesseits schon wirken kann.“
[1] „Er, der das Paradies im Diesseits nicht gefunden hatte, griff nun mit der ihm eigenen Maßlosigkeit nach dem Jenseits.“
[1] „Schon Jahre zuvor hat sich Klee der Eindeutigkeit des Diesseits entzogen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch