Doktor
Substantiv, m:

Worttrennung:
Dok·tor, Plural 1: Dok·to·ren, Plural 2: Dok·to·res
Aussprache:
IPA [ˈdɔktoːɐ̯], Plural 1: [dɔkˈtoːʁən], Plural 2: [dɔkˈtoːʁeːs]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: Person mit medizinischer Ausbildung
[2] Titel, Universität: akademischer Grad, den man nach erfolgreicher Promotion und erfolgter Verleihung durch eine Hochschule führen darf
Herkunft:
lateinisch doctor „Lehrer“. Das Wort wurde im 14. Jahrhundert aus dem Lateinischen ins Deutsche entlehnt.
Synonyme:
[1] Arzt, Mediziner
Gegenwörter:
[1] Heilpraktiker, Physiotherapeut
[2] Bachelor, Magister
Beispiele:
[1] Ich bin zu meinem Doktor gegangen.
[1] Die Frau Doktor hat uns sehr geholfen.
[1] „Alle Vorhaltungen, Überzeugungsversuche und Bitten halfen nichts, der Doktor blieb unbeirrbar und lernte in seiner Freizeit seelenruhig Arabisch, Kisuaheli und Mandingo-Dialekte.“
[2] Sie hat ihren Doktor in Philosophie gemacht.
[2] „Nachdem er seinen Doktor in der Tasche hatte, unterbrach er seine Studien bei den Pirahã periodisch, um an der Universität von Campinas zu lehren, an der Universität von Pittsburgh die Linguistische Fakultät zu leiten und an der Universität von Manchester in England Vorlesungen zu halten.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch