Drill
Substantiv, m:

Worttrennung:
Drill, kein Plural
Aussprache:
IPA [dʁɪl]
Bedeutungen:
[1] Vermittlung besonderer Fertigkeiten und Festigung bestimmter Eigenschaften bei Menschen, vor allem Soldaten oder Sportlern, und Tieren, vor allem Hunden oder Pferden, unter der Maßgabe des unbedingten Lernerfolgs
Herkunft:
[1] im 19. Jahrhundert von drillen aus der Soldatensprache
Synonyme:
[1] Ausbildung, Erziehung, Schulung, Training
Beispiele:
[1] Aufgrund des besonders harten und intensiven Drills der preußischen Soldaten waren diese zu Bewegungen auf dem Gefechtsfeld fähig, die andere Armeen in Unordnung gebracht hätten.
Übersetzungen: Substantiv, m:

Worttrennung:
Drill, Plural: Dril·le
Aussprache:
IPA [dʁɪl]
Bedeutungen:
[1] sehr belastbarer, dreifädiger Stoff
[2] in Westafrika beheimatete Affenart
Herkunft:
[1] Kurzform von Drillich, der Bestandteil dri- bedeutet drei
[2] englisch drill aus afrikanischer Sprache
Synonyme:
[1] Drell, Drillich
Beispiele:
[1] Bewegungsfreundliche Latzhose aus 100 % Baumwolle, vorgeschrumpft, millionenfach bewährte Drill-Qualität, Seiten hochgeschnitten, mit verstellbarem Bund, doppelte Latztaschen, Seiten- und Zollstocktaschen, innen angenähte Knieverstärkung. (yell-kreativ.de)
[2] Der Drill (Mandrillus leucophaeus) gehört mit zu den am stärksten bedrohten Affenarten Afrikas. (rettet-den-drill.de)
Übersetzungen: Substantiv, m, mit s-Plural:

Worttrennung:
Drill, Plural: Drills
Aussprache:
IPA [dʁɪl]
Bedeutungen:
[1] Angelsport: der Widerstand des Fisches nach dem Anbeißen
Herkunft:
[1] Ableitung aus niederdeutsch drillen
Beispiele:
[1] Vor dem Drill ist es wichtig, die Rollenbremse korrekt auf die Tragkraft der Schnur einzustellen. (hiki.at)
[1] Wilde Drills gefällig? Dann nichts wie ab an die Küste, denn die Hornhechte sind im Anmarsch! (boot.de)



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch