Druckfehler
Substantiv, m:

Worttrennung:
Druck·feh·ler, Plural: Druck·feh·ler
Aussprache:
IPA [ˈdʁʊkˌfeːlɐ]
Bedeutungen:
[1] beim Drucken versehentlich unterlaufener Schreibfehler (vor allem Rechtschreibfehler)
Herkunft:
Das Wort ist seit dem 17. Jahrhundert belegt.
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Druck und Fehler
Synonyme:
[1] Erratum
Beispiele:
[1] Viele Druckfehler werden heute durch Rechtschreibprogramme entdeckt.
[1] „Er wollte mir einen Druckfehler zeigen, den er sehr komisch fand.“
[1] „Er hatte sich über ein paar Druckfehler geärgert, über die Schlagzeile auf der ersten Seite hatte er sich gefreut.“
[1] „Heute als klassische Druckfehler bekannte Lapsus wie Schusterjungen und Hurenkinder hingegen begegnen zumindest in der deutschen Fassung des »Mechanismus« gar nicht.“
[1] „Bosse gab sich damit zufrieden, dass dieser Druckfehler eben dort war, er machte sich nicht die Mühe herauszufinden, wie er dort hingeraten war.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.028
Deutsch Wörterbuch